Ironman 70.3 St. Pölten – Die Ergebnisse der KW 21

Mit dem Ironman 70.3 St. Pölten geht das erste ganz große Event-Wochenende zu Ende. Für mich ein langer Tag, der um 5.00 mit der Anfahrt nach St. Pölten begonnen hat um live dabei zu sein, wenn meine 4 Schützlinge des heutigen Tages ins Rennen gehen.

Es war ein geiler Sonntag, an dem alle Erwartungen entweder erfüllt, oder sogar noch übertroffen wurden:

Andreas Karner kam im Winter zu mir, mit dem Ziel in St. Pölten erstmals unter 5:00 zu finishen. Gesagt – getan, mit 4:57:54 ist sich das souverän ausgegangen und nebenbei nimmt er noch in jeder Disziplin eine neue persönliche Bestleistung mit nach Hause! Saustark!


Didi Inführ, der seit 2 Wochen mit Oberschenkelproblemen kämpft und das Laufen bis zum Start unsicher war, läuft mit einem (vor allem unter diesen Vorzeichen) hervorragenden Halbmarathon in 1:42:55 eine Top-Zeit von 5:03:43, Hut ab!


Alex Grössinger zerbombt bei seinem ersten Ironman 70.3 seine erhoffte Zielzeit von unter 5:30 gleich um 18 Minuten und kommt mit einem sehr starken Halbmarathon nach 5:11:58 ins Ziel. Da hat sich einer eindeutig die Belohnung für die harte Arbeit abgeholt, geil 😀


Joanna Karner ist erst seit kurzem bei mir, und hat heute ebenfalls ihren ersten 70.3 gemeistert! Nach 6:55:18 kommt sie erleichtert und happy ins Ziel – da war die ganze Nervösität gar nicht notwendig 😉 Und die nächste Halbdistanz steht auch schon am Plan! Gratuliere!!


Bereits am Samstag war Fabian Hatzak beim Berggerichtslauf Falkenstein über die 10km Distanz im Rennen. Trotz der über 300 Höhenmeter, wird er Overall 8. und läuft mit einer Zeit von 41:00 auf Platz 2 in seiner AK!


Bevor es nächste Woche nach Linz bzw. nach Tulln geht, gibts zum Abschluss noch die gesammelten Ergebnisse: